Erste Hilfe für Tiere – so wird der Notfall nicht zur Tragödie

Erste Hilfe für Tiere – so wird der Notfall nicht zur Tragödie
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Hunde und Katzen können auf der Strasse, aber auch zu Hause in Not geraten. Tierhalter und Tierfreunde können jederzeit in die Lage kommen, einem Vierbeiner Erste Hilfe leisten zu müssen.

Gerade zur Sommerzeit trifft man nicht selten auf Hunde, die in überhitzten Autos einen Hitzekollaps erleiden. Für diesen Fall hat die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz die Gratis-Broschüre „Erste Hilfe für Hund und Katze“ entwickelt.

Ob Vergiftungen, Verbrennungen, tiefe Wunden, ein Sturz oder ein Hitzschlag – wie beim Menschen, können auch im tierischen Alltag Notfälle aller Art passieren. Überlegte Erste Hilfe und ein schneller, sicherer Transport zum Tierarzt sind elementar, damit einem verletzten Tier geholfen werden kann. Susy Utzinger, Geschäftsführerin der Stiftung für Tierschutz betont: „Generell ist jedem Tierhalter der Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses für Tiere zu empfehlen.“

Die Broschüre „Erste Hilfe für Hund und Katze“ kann diesen nicht ersetzen, bietet aber Hilfestellung für das richtige Verhalten in Notfällen.

Erste Hilfe-Broschüre immer dabei!

Das handliche Büchlein zeigt die wichtigsten Grundlagen für das richtige Vorgehen bei den häufigsten Verletzungen. Die Notfälle werden dabei nach Schweregrad eingeteilt, die Symptome sowie die lebensrettenden Massnahmen sind beschrieben. „Am besten deponieren Sie die Broschüre griffbereit zuhause, aber auch im Auto, im Wander-Rucksack oder im Ferienkoffer“, erläutert Susy Utzinger. Dabei ist jedoch ganz wichtig, dass es sich lediglich um eine erste Hilfe handelt. Verletzte Tiere müssen immer und so schnell wie möglich zum Tierarzt gebracht werden

Die Broschüren kann kostenlos (mit frankiertem Antwortcouvert C5) angefordert werden bei der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz, Weisslingerstrasse 1, 8483 Kollbrunn oder auf der Website bestellt werden unter www.susyutzinger.ch.








 

Quelle: Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz
Bildquelle: Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Erste Hilfe für Tiere – so wird der Notfall nicht zur Tragödie

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.