Liechtenstein: Ruhiger Verlauf der Feierlichkeiten zum Staatsfeiertag 2018

Liechtenstein: Ruhiger Verlauf der Feierlichkeiten zum Staatsfeiertag 2018
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Aus Sicht der Landespolizei ist der Staatsfeiertag 2018 ausserordentlich ruhig verlaufen. Am Staatsakt auf der Schlosswiese waren ca. 2600 Gäste anwesend, welche sich durchwegs an die Anordnungen der Sicherheitskräfte hielten und es keine sicherheitsrelevanten Probleme gab. 

Das angepasste Ticketing-System funktionierte wie gewünscht, die Gäste konnten ohne Verzug den Rosengarten aufsuchen.

Das anschliessende Volksfest wurde von ca. 20‘000 Personen besucht, welche grösstenteils mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisten. Die vorhandene Parkplatzkapazität wurde nicht vollständig genutzt. Nach der 3D-Video Mapping-Show machten sich bereits viele Besucher wieder auf den Heimweg. Die Rückreise verursachte kaum Verkehrsbehinderungen und verlief problemlos.

Insgesamt mussten 119 Personen von der Sanität behandelt werden, wobei viele aufgrund der Witterung mit Insektenstichen und Kreislaufproblemen zu kämpfen hatten. Drei Personen mussten hospitalisiert werden.

Die Feuerwehr Vaduz kann ebenfalls auf einen ruhigen Staatsfeiertag zurück blicken, da ein Einsatz in diesem Jahr nicht notwendig war.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Artikelbild: NanamiOu – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Liechtenstein: Ruhiger Verlauf der Feierlichkeiten zum Staatsfeiertag 2018

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.