Kanton Bern: Waldbrandgefahr entschärft – alle Feuerverbote aufgehoben

23.08.2018 |  Von  |  Bern, Polizeinews, Schweiz, Wetter
Kanton Bern: Waldbrandgefahr entschärft - alle Feuerverbote aufgehoben
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Waldbrandgefahr im Kanton Bern hat sich in den letzten Tagen etwas entschärft. Deshalb haben die Regierungsstatthalterämter alle noch bestehenden Feuerverbote im Wald und in Waldesnähe aufgehoben. Es ist aber weiterhin grosse Vorsicht beim Umgang mit Feuern im Wald und in Waldesnähe geboten.

Die flächigeren und teilweise stärkeren Niederschläge seit letztem Freitag haben die Waldbrandgefahr im ganzen Kanton Bern stärker verringert, als ursprünglich angenommen wurde.

Zusätzlich hemmt das kühlere und feuchtere Wetter vom kommenden Wochenende die Waldbrandgefahr. Deshalb haben die Regierungsstatthalterinnen und Regierungsstatthalter auf Grund der Lageeinschätzung der Abteilung Naturgefahren entschieden, ab sofort alle Feuerverbote im Wald und in Waldesnähe aufzuheben.

Die Waldbrandgefahr im Kanton Bern bleibt mehrheitlich auf der Stufe „erheblich“. Entlang des trockenen- und sonnenexponierten Jurasüdfusses steigt die Gefahr auf Stufe «gross» an. Besonders in diesem Gebiet ist beim Umgang mit Feuer in Wald und Waldesnähe weiterhin grosse Vorsicht geboten, auch wenn keine Feuerverbote mehr gelten.

Die Situation wird voraussichtlich am nächsten Donnerstag neu beurteilt. Das Amt für Wald des Kantons Bern überwacht die Waldbrandgefahr laufend. Aktuelle Informationen und Verhaltenshinweise sind unter www.be.ch/waldbrandgefahr zu finden.

 

Quelle: Kanton Bern
Artikelbild: Michal Stipek – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kanton Bern: Waldbrandgefahr entschärft – alle Feuerverbote aufgehoben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.