Spürnase Rambo erschnüffelt 2,5 kg Heroin in doppeltem Kofferboden

Spürnase Rambo erschnüffelt 2,5 kg Heroin in doppeltem Kofferboden
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 16. Juni erschnüffelte Rambo, Rauschgiftspürhund beim Hauptzollamt Frankfurt am Main, zweieinhalb Kilogramm Heroin in einem Reisekoffer. Der Aufgriff konnte aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt gemeldet werden.

Bei der Kontrolle des Gepäcks eines Fluges aus Nairobi/Kenia zeigte der schwarze Mischling durch das typische „Einfrieren“ (Verharren an der Geruchsquelle) an einem rosafarbenen Hartschalenkoffer an, dass sich Rauschgift darin befand.

Die Hundeführerin öffnete den Koffer und stellte zunächst Reiseutensilien und Kleidung fest. Die Röntgenkontrolle ergab jedoch, dass sich auch eine doppelte Wandung im Kofferboden befand. Darin entdeckte die Zollbeamtin eine körnige, beige Substanz. Der Rauschgiftschnelltest bestätigte ihren Verdacht: Heroin.

Christine Strass, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt am Main: „Insgesamt wurden 2,5 Kilogramm Heroin in dem doppelten Kofferboden entdeckt. Der 42-jährige Drogenkurier mit spanischer Staatsangehörigkeit wurde vorläufig festgenommen. Der Schwarzmarkwert des Rauschgifts beläuft sich auf ca. 93.750 Euro.“



 

Quelle: Hauptzollamt Frankfurt am Main
Bildquelle: Hauptzollamt Frankfurt am Main


Ihr Kommentar zu:

Spürnase Rambo erschnüffelt 2,5 kg Heroin in doppeltem Kofferboden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.