Unterägeri ZG: OL-Läufer (73) steilen Hang hinuntergerutscht – von REGA geborgen

Unterägeri ZG: OL-Läufer (73) steilen Hang hinuntergerutscht – von REGA geborgen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein OL-Läufer ist vom Weg abgekommen und einen steil abfallenden Hang hinuntergerutscht. Er wurde von der REGA geborgen und ins Spital geflogen.

Am Sonntagnachmittag (26. August 2018), kurz nach 14:30 Uhr, ging auf der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei die Meldung ein, wonach ein Mann im Gebiet Brandhöchi in der Gemeinde Unterägeri verunfallt sei.

In einem Waldstück fanden die Rettungskräfte einen 73-jährigen Mann, der vom Weg abgekommen und rund 10 Meter einen Hang hintergerutscht war. Mit einem Rettungshelikopter der REGA wurde der Verletzte geborgen und in ein ausserkantonales Spital eingeliefert.

Beim Verunfallten handelt es sich um einen Teilnehmer einer OL-Veranstaltung.

Neben dem Rettungsdienst Zug, der REGA und der Zuger Polizei stand insbesondere für die Patientenbergung auch die Feuerwehr Unterägeri im Einsatz.



 

Quelle: Zuger Polizei
Bilderquelle: Zuger Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Unterägeri ZG: OL-Läufer (73) steilen Hang hinuntergerutscht – von REGA geborgen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.