Liechtenstein: Absolutes Feuerverbot im Freien aufgehoben

Liechtenstein: Absolutes Feuerverbot im Freien aufgehoben
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Aufgrund der in den letzten Tagen gefallenen Niederschläge und verbunden mit den für die nächsten Tage prognostizierten Regenmengen, kann das absolute Feuerverbot im Freien in Liechtenstein per sofort aufgehoben werden.

Das Feuerverbot im Wald und Waldesnähe bleibt hingegen bis auf Weiteres bestehen.

Auch wenn die bis heute gefallenen Niederschläge noch bescheiden sind, kann aufgrund der mit grosser Sicherheit prognostizierten ergiebigen Niederschläge für die nächsten Tage von einer Entspannung der Brandgefahr ausgegangen werden.

Deshalb hat die Regierung auf Antrag des Amtes für Bevölkerungsschutz am 30. August 2018 entschieden, das am 31. Juli 2018 erlassene absolute Feuerverbot per sofort aufzuheben. Da aufgrund der ausserordentlichen Trockenheit für eine Entspannung der Waldbrandgefahr ergiebigere Regenmengen erforderlich sind, bleibt das am 18. Juli 2018 erlassene Feuerverbot im Wald und Waldesnähe hingegen weiterhin aufrecht.

Die Regierung bedankt sich bei der Bevölkerung für das entgegengebrachte Verständnis.

 

Quelle: Fürstentum Liechtenstein
Artikelbild: trabantos – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Liechtenstein: Absolutes Feuerverbot im Freien aufgehoben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.