Loppertunnel / A8 OW: Auffahrunfall führt zu grossen Verkehrsbehinderungen

Loppertunnel / A8 OW: Auffahrunfall führt zu grossen Verkehrsbehinderungen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im Feierabendverkehr kam es im Tunnel Lopper zu einer heftigen Auffahrkollision zwischen drei Fahrzeugen. Personen wurden keine verletzt. Wegen den Aufräum- und Putzarbeiten kam es beidseits des Tunnels zu grossen Rückstaus.

Am Donnerstagabend, 06.09.2018, um 17:40 Uhr, kam auf der Autostrasse A8, im Tunnel Lopper, der Verkehr in Richtung Obwalden, wegen des hohen Verkehrsaufkommens, zum Erliegen.

Eine Automobilistin bemerkte die stehende Fahrzeugkolonne zu spät und kollidierte mit dem hintersten Fahrzeug, welches in der Folge durch den heftigen Aufprall ins vordere geschoben wurde. Dabei entstand an zwei Fahrzeugen Totalschaden, Personen wurden keine verletzt.

Für die Bergung der Unfallfahrzeuge und die Reinigung der Unfallstelle musste der Tunnel Lopper für ca. 1 ¾ Stunden für jeglichen Verkehr gesperrt werden, was zu erheblichen Rückstaus führte. Der Verkehr wurde über die Kantonsstrasse umgeleitet.

Im Einsatz standen Angehörige der Kantonspolizeien Ob- und Nidwalden, der Nationalstrassenunterhaltsdienst zentras mit einer Putzmaschine sowie zwei Abschleppfahrzeuge eines privaten Pannendienstunternehmers.

 

Quelle: Kantonspolizei Obwalden
Artikelbild: Google Maps

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Loppertunnel / A8 OW: Auffahrunfall führt zu grossen Verkehrsbehinderungen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.