Gossau SG: Nach Kollision setzt Autolenker seine Fahrt fort – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagabend (06.09.2018), um 19:20 Uhr, ist es auf dem Autobahnzubringer, Höhe Eichen, zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallplatz, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Ein 39-jähriger Autofahrer kam von der Autobahn her und fuhr über den Autobahnzubringer in Richtung Eichenkreisel. Dort kam ihm ein unbekannter Autofahrer entgegen, der in die entgegengesetzte Richtung unterwegs war. Aus unbekannten Gründen geriet das Auto des Unbekannten über die Sicherheitslinie.

Der 39-Jährige erkannte dies, bremste ab und wich nach rechts aus, konnte eine Kollision jedoch nicht mehr verhindern. Der unbekannte Fahrer setzte anschliessend seine Fahrt in Richtung Arnegg/Autobahneinfahrt Oberbüren fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Auto des Geschädigten entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

Beim Auto des unbekannten Fahrers handelt es sich um einen eher kleinen, grauen Toyota, möglicherweise um einen Yaris oder Auris. Das Auto dürfte an der linken Frontecke beschädigt sein. Der unbekannte Fahrer des Autos oder Personen, die Angaben zum Verursacher machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, Tel. 058 229 81 00, zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Gossau SG: Nach Kollision setzt Autolenker seine Fahrt fort – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.