Berner Oberland: 118 Lenker zu schnell unterwegs

Berner Oberland: 118 Lenker zu schnell unterwegs
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Bern hat am Samstag in Schattenhalb und Guttannen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Gut sechs Prozent der gemessenen Fahrzeuge waren dabei zu schnell unterwegs.

Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion MOTO2000+ hat die Kantonspolizei Bern am Samstag, 8. September 2018, auf der Grimselpassstrasse technische Fahrzeugkontrollen durchgeführt. An zwei Messstandorten in Guttannen und Schattenhalb wurden insgesamt 1915 Fahrzeuge gemessen, wobei 118 die jeweils erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten.

Auf der Grimselpassstrasse im Bereich Tschingelmad passierte dabei nach Abzug der gesetzlichen Toleranz ein Motorrad mit 138 km/h die Kontrollstelle. Erlaubt sind auf dem entsprechenden Streckenabschnitt maximal 80 km/h. Der ausländische Lenker wird wegen einer Geschwindigkeitswiderhandlung angezeigt. Ein weiterer Motorradlenker passierte dieselbe Messstelle mit 102 km/h nach Abzug der gesetzlichen Toleranz. Er wird ebenfalls angezeigt.

116 weiteren Personen, die mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren, wurde eine Ordnungsbusse ausgestellt. Zudem wurden zwei Lenker wegen Mängeln an ihren Fahrzeugen angezeigt.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Berner Oberland: 118 Lenker zu schnell unterwegs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.