Maloja GR: Wanderin stürzt felsiges Gelände hinunter und verletzt sich schwer

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagnachmittag ist auf einem Wanderweg bei Maloja eine Frau abgestürzt. Sie verletzte sich schwer.

Die 56-jährige Italienerin befand sich mit ihrem Ehemann in Maloja auf einem Wanderweg beim Aufstieg zur Fornohütte.

Um 13.30 Uhr rutschte sie beim Fotografieren auf rund 2’480 m ü. M. aus und stürzte das felsdurchsetzte Gelände hinunter. Nach rund siebzig Metern blieb sie schwer verletzt auf dem Weg liegen.

Ihr Ehemann sowie Drittpersonen leisteten Erste Hilfe und konnten wegen fehlender Kommunikationsmöglichkeiten die Rettungskräfte erst mit einer Verzögerung von einer Stunde alarmieren. Eine Rega-Crew betreute die Schwerverletzte notfallmedizinisch und flog sie ins Kantonsspital Graubünden nach Chur.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Maloja GR: Wanderin stürzt felsiges Gelände hinunter und verletzt sich schwer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.