Luzern / Emmen / Ebikon LU: Betrunkener Sprayer (Deutscher) springt in die Reuss

Luzern / Emmen / Ebikon LU: Betrunkener Sprayer (Deutscher) springt in die Reuss
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Luzerner Polizei hat am Montag einen betrunkenen Sprayer festgenommen. Der Mann hatte zuvor illegal Wände und Strompfeiler besprayt und Passanten belästigt.

Am Montag (10.9.18 / ca. 20.15 Uhr) wurde die Luzerner Polizei informiert, dass ein Sprayer am Xylophonweg in der Stadt Luzern unerlaubt eine Wand verschmiert und Passanten belästigt.

Als die Polizei den Mann kontrollieren wollte, flüchtete er und sprang in die Reuss. Der 42-jährige Deutsche stieg erst auf der Höhe der Autobahnbrücke A2 in Ebikon aus dem Wasser. Dort wurde er festgenommen. Die Polizei konnte in seinem Rucksack diverse Sprayerutensilien sicherstellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0.68mg/l (1.36 Promille).

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Artikelbild: Google Maps

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Luzern / Emmen / Ebikon LU: Betrunkener Sprayer (Deutscher) springt in die Reuss

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.