Uetendorf BE: Autofahrer (27) prallt in Stützmauer und verletzt sich schwer

Uetendorf BE: Autofahrer (27) prallt in Stützmauer und verletzt sich schwer
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagnachmittag hat sich auf dem Autobahnzubringer in Uetendorf ein Selbstunfall ereignet. Der schwer verletzte Autolenker musste in kritischem Zustand ins Spital gebracht werden. Der Unfall wird untersucht.

Die Meldung zu einem Selbstunfall auf dem Autobahnzubringer Gürbetal bei Uetendorf ging bei der Regionalen Einsatzzentrale der Kantonspolizei Bern am Dienstag, 11. September 2018, kurz nach 15.20 Uhr, ein.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein Auto von Heimberg herkommend in Richtung Uetendorf, als es im Bereich der Unterführung Uttigenstrasse/ Bahnlinie zuerst mit einer Stützmauer kollidierte und daraufhin auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort prallte es in eine Betonmauer und streifte gleichzeitig einen entgegenkommenden Anhängerzug.

Der 27-jährige Autolenker wurde beim Unfall schwer verletzt. Er wurde von einem Ambulanzteam vor Ort versorgt und musste anschliessend in kritischem Zustand ins Spital gebracht werden. Das Auto erlitt Totalschaden.

Der Autobahnzubringer musste für die Unfall- und Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr Uetendorf plus eingerichtet. Der Einsatz dauert zur Stunde noch an. Es muss mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Uetendorf BE: Autofahrer (27) prallt in Stützmauer und verletzt sich schwer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.