Luzern LU / A2: Alkohol und Kokain am Steuer – Fahrer aus Sri Lanka gestoppt

Luzern LU / A2: Alkohol und Kokain am Steuer – Fahrer aus Sri Lanka gestoppt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Heute Morgen hat die Luzerner Polizei in der Stadt Luzern einen Autofahrer angehalten, nachdem dieser zuvor in unsicherer Fahrweise auf der Autobahn A2 unterwegs war. Eine Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0,84 mg/l.

Der Mann sagte aus, vorgängig Kokain konsumiert zu haben. Zudem ist er nicht im Besitze eines gültigen Führerausweises. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Am Mittwoch, 12. September 2018, kurz nach 07:00 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass ein Personenwagen in sehr unsicherer Fahrweise unterwegs sei. Das Auto sei in Sursee auf die A2 gefahren und nun Richtung Luzern unterwegs. Gestützt auf diese Meldung konnte das signalisierte Auto durch eine Patrouille der Luzerner Polizei festgestellt werden.

Sämtliche Versuche, das Fahrzeug anzuhalten, scheiterten vorerst. In Luzern verliess das Fahrzeug die Autobahn. Vor dem Kasernenplatz konnte das Auto schlussendlich gestoppt und der Fahrzeuglenker und seine Beifahrerin festgenommen werden. Eine Atemalkoholprobe beim 26-jährigen Fahrer aus Sri Lanka ergab einen Wert von 0,84 mg/l. Zudem sagte er aus, vorgängig Kokain konsumiert zu haben. Diesbezüglich wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinentnahme angeordnet. Erste Abklärungen ergaben zudem, dass der Mann nicht im Besitze eines gültigen Führerausweises ist.

Die entsprechenden Ermittlungen der Polizei sind am Laufen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Luzern LU / A2: Alkohol und Kokain am Steuer – Fahrer aus Sri Lanka gestoppt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.