Vater bringt Kinder zur Schule, fährt 9-Jähriger über den Fuss und haut ab

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Liebe Eltern von Grundschulkindern, wir verstehen, dass Sie alles daran setzen, Ihre Kinder zu beschützen und es ihnen im Leben so leicht wie möglich zu machen. Allerdings haben wir keinerlei Verständnis dafür, wenn einige von Ihnen Ihr eigenes Kind beschützen, sich aber absolut rücksichtslos gegenüber anderen Kindern verhalten.

Sicher haben Sie gehört und sind von vielen Seiten darauf hingewiesen worden, dass es wichtig ist, dass Kinder das richtige Verhalten im Strassenverkehr lernen. Dazu gehört auch das Einüben des sichersten Weges zur Schule.

Das lernen Ihre Kinder aber nicht, wenn Sie sie direkt vor den Schulhof fahren und dann auch noch zum Eingang bringen.

Ihre Kinder sind dann sicher auf dem Schulgelände…. und die anderen Kinder, die alleine unterwegs sind?

Denen fahren Sie über den Fuss, weil Sie schnell weiter müssen.

Kein schlechter Scherz – genau dieser Sachverhalt hat sich am Mittwochmorgen (12.09.) vor der Grundschule in Gütersloh-Friedrichsdorf am Pelikanweg ereignet.

Ein Vater oder eine Mutter fuhr gegen 07.40 Uhr mit einem silberfarbenen Audi direkt vor den Schulhofbereich vor und begleitete zwei Kinder zum Eingang der Schule.

Als der Fahrer oder die Fahrerin dann zum Auto zurückeilte, fuhr er oder sie so schnell davon, dass er oder sie einem 9-jährigen Mädchen, das zusammen mit seiner Freundin auf dem Gehweg unterwegs war, über den Fuss fuhr. Das Kind wurde dabei leicht verletzt.

Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

Wir suchen Zeugen. Wer kann Angaben zu diesem Unfall machen? Wer kennt den Fahrer oder die Fahrerin des silberfarbenen Audis oder kann sonst Hinweise geben?

Angaben dazu nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer +49 (0)5241 869-0 entgegen.

Immer mehr Kinder werden in den letzten Jahren von ihren Eltern mit dem Auto zur Schule gebracht. Das führt häufig zu gefährlichen Verkehrssituationen vor den Schulen, beeinträchtigt die Entwicklung der Kinder und belastet die Umwelt.

Kinder sollten jedoch umfassend an den Strassenverkehr herangeführt werden, um sie zu stärken und ihnen zu ermöglichen, dass sie ihre Schulwege alleine, sicher und selbständig zurücklegen.

Der eigenständig gegangene Schulweg emöglicht den Kindern wertvolle persönliche Erlebnisse – nicht vorbestimmt durch die Erwachsenenwelt. Die Kinder werden durch ihre erweiterte Mobilität gestärkt. Sie erhalten Verantwortung für ihren eigenen Schulweg und die damit verbundene Zeit. Sie erleben selbstbestimmt ihre Umwelt, stärken ihren Orientierungssinn und können sich mit anderen Kindern austauschen.

Üben Sie daher mit Ihren Kindern den eigenständigen Weg zur Schule! Da Sie Ihre Kinder täglich erleben, ihre Stärken und Schwächen kennen, können Sie auf das Verhalten im Strassenverkehr besonders positiv einwirken.

Wählen Sie dabei den sichersten, nicht den kürzesten, Weg zur Schule.

An gefährlichen Stellen können Sie sich beispielsweise mit anderen Eltern absprechen und den Kindern abwechselnd Hilfestellung geben, wie etwa beim Überqueren befahrener Strassen.

Achten Sie bitte auf reflektierende Materialien an der Kleidung Ihrer Kinder und an Sportbeuteln und Schultornistern.

Schicken Sie die Kinder rechtzeitig los, Eile und Hektik auf dem Schulweg vermindern die Konzentration und erhöhen das Gefahrenpotenzial.

Haben Sie noch Fragen zum sicheren Verhalten im Strassenverkehr oder brauchen Sie sonst Tipps oder Unterstützung? Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne, Telefon +49 (0)5241 869-0!

Update – Vater als „Fussüberfahrer“ ermittelt

Am heutigen Morgen konnte mit Hilfe von Lehrkräften der Grundschule am Pelikanweg der mutmasslich „Fussüberfahrer“ ermittelt werden.

Es handelt sich um einen 33-jährigen Vater aus Gütersloh, der seine beiden Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht hat.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

 

Quelle: Polizei Gütersloh
Titelbild: Symbolbild © Zaitsava Olga – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Vater bringt Kinder zur Schule, fährt 9-Jähriger über den Fuss und haut ab

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.