Aggressiver Syrer (27) schlägt Frau bei S-Bahn-Fahrt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Donnerstagabend schlug ein 27-jähriger Mann ohne erkennbaren Grund in einer S-Bahn der Linie S7 (Ort: Berlin – Friedrichshain/Kreuzberg) um sich.

Gegen 20:30 Uhr schlug der 27-jährige Syrer einer 28-jährigen Vietnamesin während der Fahrt mit der S-Bahn vollkommen unvermittelt mit der flachen Hand ins Gesicht.

Als der Mann am Bahnhof Ostkreuz aus der S-Bahn flüchten wollte, versuchte eine 22-jährige Deutsche ihn daran zu hindern. Dabei trat ihr der Angreifer gegen das Schienbein. Ein 41-jähriger Mitarbeiter der Deutschen Bahn mischte sich ein, um eine weitere Eskalation zu verhindern woraufhin der Syrer im Gerangel einen 20-jährigen Afghanen mit dem Handballen am Kopf traf. Alle drei Angriffsopfer blieben unverletzt und lehnten eine ärztliche Versorgung vor Ort ab.

Einsatzkräfte der Berliner Polizei nahmen den aggressiven Angreifer auf dem Bahnsteig vorläufig fest und übergaben ihn an die alarmierten Kollegen der Bundespolizei. Die Beamten leiteten gegen den aggressiven Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein. Auf Anordnung einer Ärztin verblieb der Mann etwa zwei Stunden im polizeilichen Gewahrsam, bis er schliesslich seinen Weg fortsetzen konnte.

 

Quelle: Bundespolizeidirektion Berlin
Artikelbild: Bahnhof Ostkreuz © posztos – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Aggressiver Syrer (27) schlägt Frau bei S-Bahn-Fahrt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.