Meggen LU: Zwei in die Schweiz eingereiste Einbrecherinnen in flagranti verhaftet

Meggen LU: Zwei in die Schweiz eingereiste Einbrecherinnen in flagranti verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagmittag hat die Luzerner Polizei zwei Einbrecherinnen in Meggen festgenommen. Die beiden Frauen konnten von Zeugen auf der Flucht an- und festgehalten werden.

Die beiden Einbrecherinnen wurden am Dienstag (18.9.18 / kurz vor 1100 Uhr) in Meggen festgenommen.

Zuvor haben sie in ein Einfamilienhaus an der Rüeggiswilstrasse eingebrochen. Sie wurden von Zeugen beobachtet, welche die Frauen nach einer kurzen Flucht auch festhalten konnten. Die Nationalität und das Alter der mutmasslichen Einbrecherinnen sind noch nicht bekannt.

Gemäss eigenen Angaben sind sie in die Schweiz eingereist, um in Häuser einzubrechen. Sie sind geständig, dass sie in Meggen das Haus an der Rüeggiswilstrasse aufgebrochen haben. Das Einbruchswerkzeug konnte sichergestellt werden. Eine der Frauen hat sich auf der Flucht verletzt. Sie musste vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht werden.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Meggen LU: Zwei in die Schweiz eingereiste Einbrecherinnen in flagranti verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.