Dietikon ZH: Junger Schweizer (18) bei Einbruchsversuch in flagranti verhaftet

Dietikon ZH: Junger Schweizer (18) bei Einbruchsversuch in flagranti verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Zürich hat am späten Dienstagabend (18.9.2018) in Dietikon einen mutmasslichen Täter verhaftet, als er in die Garage eines Geschäftsbetriebs einbrechen wollte.

Aufgrund von mehreren Vorkommnissen überwachten Fahnder der Kantonspolizei Zürich eine Gewerbeliegenschaft.

Als gegen 23.40 Uhr ein 18-jähriger Mann in die Garage eindringen wollte, konnte er festgenommen werden. Es zeigte sich, dass der junge Schweizer mehrmals in den Geschäftsbetrieb eingebrochen war. Dabei stahl er Bargeld im Betrag von mehreren hundert Franken. Zudem behändigte er Autoschlüssel und unternahm damit mehrere Fahrten.

Der angerichtete Sachschaden dürfte mehrere tausend Franken betragen. Nebst den Einbruchdiebstählen und Fahrzeugentwendungen muss er sich auch wegen Fahrens ohne Führerausweis vor der Jugendanwaltschaft verantworten.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Dietikon ZH: Junger Schweizer (18) bei Einbruchsversuch in flagranti verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.