St.Gallen SG: Trotz Vollbremsung ins Heck eines PWs geprallt – Motorradfahrer verletzt

St.Gallen SG: Trotz Vollbremsung ins Heck eines PWs geprallt – Motorradfahrer verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag (18.09.2018) fuhr ein Motorradfahrer an der Gartenstrasse auf einen Personenwagen auf und kam zu Fall. Der Motorradfahrer erlitt dabei unbestimmte Verletzungen.

Es entstand Sachschaden im Wert von mehreren tausend Franken.

Ein Autofahrer und ein Motorradfahrer waren am Dienstagmorgen um 6:55 Uhr auf der Gartenstrasse in Richtung Oberer Graben unterwegs. Beim Fussgängerstreifen auf Höhe des Roten Platzes überquerte unvermittelt ein Mann die Strasse, weshalb der 36-jährige Autofahrer stark abbremsen musste.

Der dahinter folgende Motorradfahrer bemerkte die Verlangsamung zu spät und fuhr trotz Vollbremsung auf das Heck des Personenwagens auf. Der 55-Jährige kam mitsamt seinem Gefährt zu Fall und zog sich dabei unbestimmte Verletzungen zu. Beim Unfall entstand Sachschaden im Wert von mehreren tausend Franken.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St.Gallen SG: Trotz Vollbremsung ins Heck eines PWs geprallt – Motorradfahrer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.