Schaf verfängt sich in elektrischem Weidezaun – Hilfe durch Bundespolizei

Schaf verfängt sich in elektrischem Weidezaun – Hilfe durch Bundespolizei
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine Streife der Bundespolizei stellte am gestrigen Mittwochvormittag in Klingenthal am Rand einer Koppel ein Schaf fest, das sich mit Haupt und Läufen im elektrischen Weidezaun verfangen hatte und dadurch zudem permanenten Stromstössen ausgesetzt war.

Auch die übrigen Tiere auf dem Geläuf waren deshalb entsprechend aufgeregt.

Die Einsatzkräfte unterbrachen zunächst die Stromversorgung des Zaunes, befreiten die Heidschnucke aus ihrer misslichen Lage – wozu der Zaun teilweise mittels eines Messers zerschnitten werden musste – und entliessen sie schliesslich wieder zu ihrer Herde.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Bildquelle: Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Schaf verfängt sich in elektrischem Weidezaun – Hilfe durch Bundespolizei

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.