Wetter Schweiz: Spätester Hitzetag auf der Alpennordseite seit Messbeginn

21.09.2018 |  Von  |  Graubünden, News, Schweiz, Wetter
Wetter Schweiz: Spätester Hitzetag auf der Alpennordseite seit Messbeginn
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Heute haben wir den spätesten Hitzetag seit Messbeginn auf der Alpennordseite erlebt.

Heute, am Freitag 21. September haben wir in Chur die 30 Grad Marke ein weiteres Mal geknackt.

Damit erreichen wir den spätesten Hitzetag auf der Alpennordseite seit Messbeginn (1959).

Der heutige Tag zählt mit 30.3 Grad zum 9. wärmsten im Monat September, der jemals an dieser Messstation aufgezeichnet wurde. In der kommenden Nacht werden die Temperaturen mit einer Kaltfront zurückgehen.

 

Quelle: MeteoNews
Artikelbild: Symbolbild © Iakov Kalinin – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wetter Schweiz: Spätester Hitzetag auf der Alpennordseite seit Messbeginn

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.