Starke Herbststürme

22.09.2018 |  Von  |  News, Wetter
Starke Herbststürme
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern Freitag erreichte und überquerte uns eine Kaltfont, neben teilweise kräftigen Regengüssen brachte sie auch starken bis stürmischen Wind.

Es war dies aber nur die Ouvertüre zu Sturmtief Fabienne, welches morgen Sonntag nördlich von uns über Mitteleuropa fegt.

In erhöhten Lagen war es gestern schon tagsüber ziemlich windig, im Flachland frischte der Wind dann im Laufe des Nachmittags und Abends kräftig auf. Später gab es mit der einfliessenden Kaltluft auch in vielen Alpentälern noch stürmische Böen. Anbei eine Liste mit den registrierten Windspitzen.

Stärkste Windböen (<1000m, Stand 04:45)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 21. September 2018, 00:00 bis zum 22. September 2018, 04:45 (Dauer 1d 4h 45min)
FlachlandstationenStärkste Windböen (in km/h)
Härkingen (431 m ü.M., SO)93
Neuenburg (485 m ü.M., NE)88
Würenlingen (334 m ü.M., AG)85
Bantiger (942 m ü.M., BE)85
Eiken (331 m ü.M., AG)83
St. Chrischona (493 m ü.M., BS)79
Selzach (445 m ü.M., SO)79
Mühleberg-Stockeren (775 m ü.M., BE)79
Lägern (868 m ü.M., ZH)78
Niedergösgen (420 m ü.M., SO)74
Glarus (515 m ü.M., GL)74
Cressier (431 m ü.M., NE)73
Schaffhausen (438 m ü.M., SH)72
Gösgen (380 m ü.M., SO)71
Uetliberg (869 m ü.M., ZH)71
Aesch BL (315 m ü.M., BL)69
Bière (684 m ü.M., VD)67
Bad Ragaz (496 m ü.M., SG)66
Pratteln (296 m ü.M., BL)65
Leibstadt (341 m ü.M., AG)65
Fahy (596 m ü.M., JU)65
Möhlin (308 m ü.M., AG)65
Meiringen (589 m ü.M., BE)64
Zürich-Zürichberg (556 m ü.M., ZH)64
Zürich Flughafen (436 m ü.M., ZH)63
Nyon (430 m ü.M., VD)63
Koppigen (484 m ü.M., BE)63
Zürich Reckenholz (443 m ü.M., ZH)63
Sünikon (451 m ü.M., ZH)62
Villars-Tiercelin (813 m ü.M., VD)62
Beznau (325 m ü.M., AG)61
Saint-Prex (425 m ü.M., VD)61
Freiburg (646 m ü.M., FR)60
Grenchen (430 m ü.M., SO)60
Tänikon (536 m ü.M., TG)60

Stärkste Windböen (>1000m, Stand 04:45)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 21. September 2018, 00:00 bis zum 22. September 2018, 04:45 (Dauer 1d 4h 45min)
BergstationenStärkste Windböen (in km/h)
Säntis (2502 m ü.M., AR)92
Chasseral (1599 m ü.M., BE)86
Moléson (1972 m ü.M., FR)85
Pilatus (2106 m ü.M., LU)84
Gl. des Diablerets (2966 m ü.M., VD)83
Titlis (3040 m ü.M., OW)81

Morgen Sonntag wird dann Sturmtief Fabienne für Schlagzeilen sorgen. Heute liegt es noch über dem Atlantik vor Grossbritannien und Irland. Gesteuert von einem mächtigen Tiefdruckkomplex über Nordskandinavien zieht Fabienne in der Nacht als Randtief über den Ärmelkanal und erreicht am Sonntagmorgen Belgien und die Niederlande. Im Laufe des Sonntags verlagert sie sich dann weiter über Deutschland hinweg in Richtung Polen und Tschechien, dabei verstärkt sie sich sogar noch weiter. Auf ihrer Vorderseite gelangt von Südwesten her ein Schwall sehr warmer Luft zu uns ins Land. In der ersten Tageshälfte ist der Südwestwind im Flachland leicht bis mässig, auf den Bergen dagegen schon stark bis stürmisch. Im Laufe des Nachmittags legt der Wind überall zu, am Abend muss dann auch im Flachland mit ersten Sturmböen gerechnet werden. Den Höhepunkt erreicht Sturm Fabienne bei uns in der ersten Nachthälfte mit Durchzug der dazugehörigen Kaltfront. Im Flachland erwarten wir verbreitet Windspitzen zwischen 80 und 100 km/h, in erhöhten Lagen 90 bis 120 km/h. Der Wind dreht in weiterer Folge auf Nordwest, am Jurasüdfuss sorgt der Joran noch einmal für Sturmböen. Auch in den Alpentälern bringt die einfliessende und hier kanalisierte Kaltluft stürmischen Wind. In exponierten Gipfel- und Kammlagen muss ohnehin mit Orkanböen gerechnet werden.

Die Entwicklung ist sehr dynamisch, im Laufe des Tages erfolgt ein Update mit den neuesten Daten.

 

Quelle: MeteoNews
Artikelbild: Symbolbild © George W. Bailey – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Starke Herbststürme

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.