Thun BE: Fangruppierungen geraten vor Fussballspiel aneinander

Thun BE: Fangruppierungen geraten vor Fussballspiel aneinander
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Vor dem Fussballspiel zwischen dem FC Thun und dem FC Sion in Thun ist es am Samstag zu einer Auseinandersetzung unter Fans gekommen. Die Kantonspolizei Bern musste Mittel einsetzen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt.

Am frühen Samstagabend, 22. September 2018, fand in Thun das Fussballspiel zwischen dem FC Thun und dem FC Sion statt.

Als die individuell angereisten Gästefans beim Stadion ankamen, trafen sie im Bereich vor dem Heimsektor auf Fans der Heimmannschaft. In der Folge gerieten die beiden Fangruppierungen aneinander und es entwickelte sich eine tätliche Auseinandersetzung.

Der Kantonspolizei Bern gelang es, die beiden Fangruppierungen durch einen gezielten Einsatz von Gummigeschossen rasch zu trennen. Ein Mann, der von einem Gummigeschoss getroffen wurde, wurde leicht verletzt, benötigte jedoch keine unmittelbare medizinische Betreuung.

Während des Spiels wurden im Gästesektor mehrere Pyrotechnika sowie eine Rauchpetarde gezündet. Ausserdem konnte im Stadion ein Mann, welcher Pyrotechnika auf sich trug, angehalten werden. Bezüglich der Ereignisse im Stadion hat die Kantonspolizei Bern Ermittlungen aufgenommen. Die Abreise der Fans verlief ohne grössere Zwischenfälle.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Thun BE: Fangruppierungen geraten vor Fussballspiel aneinander

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.