Kanton Zug: Polizeihund „Wyk“ erschnüffelt gleich zweimal Deliktsgut

Kanton Zug: Polizeihund „Wyk“ erschnüffelt gleich zweimal Deliktsgut
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am vergangenen Wochenende hat Polizeihund „Wyk“ gleich zweimal seine feine Nase unter Beweis gestellt. Der deutsche Schäferhund erschnüffelte in zwei Fällen Deliktsgut.

Nach einem Einbruch in ein Reiheneinfamilienhaus an der Eichmattstrasse in Hünenberg durchsuchte ein Hundeführer am Samstag (22. September 2018) mit dem Polizeihund „Wyk“ die Umgebung rund um das Einbruchsobjekt. Dabei erschnüffelte der deutsche Schäferhund eine Armkette, die beim Einbruch gestohlen wurde.

Am Sonntagabend (23. September 2018) war „Wyk“ ein weiteres Mal erfolgreich. Nachdem in Oberwil einer Schwimmerin die Badetasche, die sie auf einer Sitzbank deponiert hatte, gestohlen wurde, machte sich der Polizeihund auf die Suche. Seine feine Nase führte ihn und seinen Hundeführer nach wenigen Minuten zu einem Gebüsch, wo die gestohlene Badetasche lag.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Zug: Polizeihund „Wyk“ erschnüffelt gleich zweimal Deliktsgut

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.