Stadt Zürich: Passant greift ein – zwei Taschendiebe aus Algerien verhaftet

Stadt Zürich: Passant greift ein - zwei Taschendiebe aus Algerien verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagabend, 22. September 2018, verhaftete eine Streifenwagenpatrouille der Stadtpolizei Zürich im Kreis 1 zwei Männer wegen eines Taschendiebstahls.

Kurz vor 23.30 Uhr wurde eine Streifenwagenpatrouille der Stadtpolizei Zürich an der Bahnhofstrasse auf ein Gerangel zwischen mehreren Personen aufmerksam. Die Polizisten stiegen aus und trennten die streitenden Personen.

Bei der anschliessenden Kontrolle und den Abklärungen warum es zum Streit gekommen war, stellte sich heraus, dass es sich bei zwei der beteiligten Personen um mutmassliche Taschendiebe handelte.

Sie hatten kurz zuvor an der Beatengasse einer Frau das Portemonnaie aus der Handtasche entwendet. Dies wurde durch einen Mann beobachtet. Er nahm sofort die Verfolgung der Täter auf, holte die Diebe kurz darauf ein und hielt sie zurück.

Die Polizisten fanden bei der Kontrolle das entwendete Portemonnaie und verhafteten die beiden mutmasslichen Taschendiebe. Das Portemonnaie konnte der Bestohlenen zurückgegeben werden. Die Verhafteten, ein 19- und ein 35-jähriger Mann (aus Algerien stammend), wurden der Staatsanwaltschaft zugeführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: Passant greift ein – zwei Taschendiebe aus Algerien verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.