Geschlagen und gewürgt: Pferdebesitzer greift Polizisten an

Geschlagen und gewürgt: Pferdebesitzer greift Polizisten an
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine Amtstierärztin des Landkreises Vorpommern-Greifswald bat heute (25.09.2018) die Greifswalder Polizei um Amtshilfe, da ein 47-jähriger Mann aus der Gemeinde Wackerow (LK VG) sie nicht zur Kontrolle des Pferdebestandes auf sein Grundstück liess.

Die zur Hilfe eintreffenden Polizeibeamten wurde sofort durch den Pferdebesitzer angegriffen, geschlagen und gewürgt.

Dieser Angriff konnte durch den Einsatz von Pfefferspray und körperlichen Gewalt gestoppt werden. Dabei wurden beide Beamte verletzt, ein 57-jähriger konnte seinen Dienst nicht fortsetzen.

Auch der Angreifer erlitt leichte Verletzungen und duldete nun die Überprüfungshandlungen der Amtstierärztin.

Gegen den Tatverdächtigen wird jetzt wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

 

Quelle: Polizeipräsidium Neubrandenburg
Artikelbild: Symbolbild (© Peera_stockfoto – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Geschlagen und gewürgt: Pferdebesitzer greift Polizisten an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.