Stadt St.Gallen: Nach Auffahrkollision wird ein beteiligter Autofahrer gesucht

Stadt St.Gallen: Nach Auffahrkollision wird ein beteiligter Autofahrer gesucht
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagabend (24.09.2018) ereignete sich auf der Rosenbergstrasse eine Auffahrkollision. Dabei entstand kein Sachschaden und zum dortigen Zeitpunkt war niemand verletzt.

Erst ein paar Tage später kamen bei der einten Unfallbeteiligten Nackenschmerzen auf, worauf sie den Vorfall der Polizei meldete. Die Polizei sucht den zweiten Autofahrer oder Zeugen.

Am Montag um 17:40 Uhr fuhr eine Automobilistin auf der Rosenbergstrasse stadtauswärts. Auf Höhe der Kreuzackerstrasse Nr. 9 kam es zu einem Auffahrunfall mit einem ihr folgenden Autofahrer.

Da die Beteiligten vor Ort keinen Sachschaden erkennen konnten und niemand verletzt war, verzichteten sie auf Massnahmen. Erst ein paar Tage später kamen bei der Autofahrerin Nackenschmerzen auf, worauf sie den Vorfall der Polizei meldete. Da der zweite Autofahrer unbekannt ist, sucht die Stadtpolizei St.Gallen Zeugen oder den Autofahrer.

Wer Angaben dazu machen kann, wird gebeten, sich bei der Stadtpolizei St.Gallen, 071 224 60 00, zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen: Nach Auffahrkollision wird ein beteiligter Autofahrer gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.