Kantonspolizei St.Gallen freut sich über 28 neue Polizeischüler/-innen

01.10.2018 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, St. Gallen
Kantonspolizei St.Gallen freut sich über 28 neue Polizeischüler/-innen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagvormittag (01.10.2018) war es nach einem Jahr wieder soweit: Kommandant Dr. Bruno Zanga wurde die Freude zuteil, sechs neue Aspirantinnen und 22 Aspiranten im Korps der Kantonspolizei St.Gallen willkommen zu heissen.

Mit den besten Wünschen, freudigen Erwartungen und letztlich der Übergabe der Dienstwaffe schickte er die 28 Polizeischülerinnen und Polizeischüler, deren bisherige berufliche Laufbahn nicht unterschiedlicher hätte sein können, auf ihr zukünftige Reise.

Mit im Gepäck haben sie einen bunten Mix an erlernten Berufen. Die Liste ist lang: Vom Gärtner oder dem Automatiker über den Maturanden oder die Medizinische Praxisassistentin bis hin zur Kauffrau oder dem Elektroinstallateur sind auch dieses Jahr wieder die verschiedensten Fähigkeiten dabei.

Begabungen, auf welche die Kantonspolizei St.Gallen als künftiger Arbeitgeber gerne zurückgreift und ihr Korps damit in vielerlei Hinsicht bereichern kann. Während der Ausbildung an der Ostschweizer Polizeischule in Amriswil werden die künftigen Mitarbeitenden ihre Kenntnisse um polizeispezifisches und rechtliches Wissen erweitern.

Neben den allgemeinbildenden Fächern wird grossen Wert auf die Steigerung der Sozialkompetenz gelegt. Langweilig wird es den Aspirantinnen und Aspiranten keinesfalls, denn die abwechslungsreiche Ausbildung findet nicht nur im Klassenzimmer über den Büchern, sondern auch in Form von vielen praktischen Übungen statt. Die regelmässig körperlich zu erbringenden Leistungen runden das Programm ab und halten die Teilnehmenden fit für ihre bevorstehende Aufgabe.

Die bereits jetzt hohen Erwartungen an die Lernenden schwinden jedoch auch nach Beenden der Schule nicht, meinte Polizeikommandant Bruno Zanga. Im Gegenteil: Er spornte die Aspirantinnen und Aspiranten an, während der Ausbildung so viel wie möglich mitzunehmen, um die wichtige Aufgabe für die Sicherheit der Bevölkerung auch im Berufsalltag bestmöglich meistern zu können. Dazu gehöre gemäss Zanga auch, sich sowohl beruflich als auch privat korrekt und vorbildlich zu verhalten. Der Startschuss in die neue Lebensfunktion fiel mit der Übergabe der Dienstwaffe.

Im Juni 2019 werden die jungen Berufsanwärterinnen und Berufsanwärter mit viel Wissen im Gepäck in den Kanton St.Gallen zurückkehren, um ihre Praktika zu absolvieren. Dabei geizt die Kantonspolizei St.Gallen nicht mit dem Einsatz von einigen ihrer besten Leute. Insgesamt werden rund 270 Instruktoren bemüht sein, die jungen Berufsleute in der Ostschweizer Polizeischule auf den spannenden Alltag vorzubereiten. Die Kantonspolizei St.Gallen heisst ihre Neuzugänge willkommen, wünscht gutes Gelingen bei der Ausbildung und freut sich auf die bevorstehende Zusammenarbeit.




 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kantonspolizei St.Gallen freut sich über 28 neue Polizeischüler/-innen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.