Liechtenstein: Tier ausgewichen und mit Holzpfosten kollidiert – weiterer Unfall

Liechtenstein: Tier ausgewichen und mit Holzpfosten kollidiert – weiterer Unfall
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf Sonntag ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle, eine Person wurde dabei verletzt.

Ein unter Alkoholeinfluss stehender Radfahrer fuhr kurz vor Mitternacht auf einer Hauptstrasse in Schaan und kam dabei selbstverschuldet zu Sturz. Der Mann zog sich Verletzungen am Kopf zu und wurde ins Spital gebracht.

Kurz nach 00.00 Uhr ereignete sich in Triesen ein weiterer Selbstunfall (s. Titelbild). Ein Lenker eines Personenwagens fuhr auf der ‚Industriestrasse‘ in westliche Richtung. Laut eigenen Angaben überquerte ein Tier die Fahrbahn, weshalb der Lenker auswich und mit einem Holzpfosten am Strassenrand kollidierte. Der Fahrer sowie alle drei Mitfahrer blieben unverletzt, am Personenwagen entstand Totalschaden, dieser musste abgeschleppt werden.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Bildquelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Liechtenstein: Tier ausgewichen und mit Holzpfosten kollidiert – weiterer Unfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.