Bilten GL: Kosovare schwer verletzt – Albaner in Haft – Sohn aus Haft entlassen

Bilten GL: Kosovare schwer verletzt – Albaner in Haft – Sohn aus Haft entlassen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochabend, 03.10.2018, 18.00 Uhr, wurde in Bilten ein Mann von hinten niedergeschlagen und schwer verletzt.

Zwei zunächst dringend Tatverdächtige wurden rund zwei Stunden nach Meldungseingang in der Stadt Zürich durch die Kantonspolizei Zürich verhaftet (vgl. Meldung vom 3. Oktober 2018).

Der 44-jährige Albaner und sein 16-jähriger Sohn wurden in der Nacht auf Donnerstag nach Glarus gebracht und konnten zwischenzeitlich einer ersten Befragung unterzogen werden.

Der 16-Jährige wurde nach Überprüfung seines Alibis am Donnerstagnachmittag aus der Haft entlassen. Gegen den 44-Jährigen wird voraussichtlich Untersuchungshaft beantragt. Die Fahndung nach zwei unbekannten Tätern ist im Gang. Motiv und Hintergrund der Tat bleiben Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der bei der Tat verletzte 41-Jährige  befindet sich weiterhin im Spital. Sein Zustand ist stabil. Er konnte noch nicht  befragt werden.

Die Kantonspolizei Glarus ersucht die Bevölkerung, Hinweise im Zusammenhang mit dem schweren Körperverletzungsdelikt zu melden (Tel. 055 / 645 66 66).

 

Quelle: Kantonspolizei Glarus
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Glarus

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bilten GL: Kosovare schwer verletzt – Albaner in Haft – Sohn aus Haft entlassen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.