Hundegiftköder auf Rheinweg gefunden

Hundegiftköder auf Rheinweg gefunden
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwoch, den 12.10.2018, ging eine 61-Jährige mit ihrem kleinen Hund auf dem „Rheinweg“ spazieren.

An einer Parkbank frass der Hund ein Stück Bratwurst, welche mit blauen Giftkörnern präpariert war. Auf Zuruf spuckte das Tier die Wurst wieder aus.

Die Besitzerin ging dennoch vorsorglich mit dem Hund zum Tierarzt, um mögliche Verletzungen vorzubeugen.

Die Tierärztin bestätigte noch einmal, dass es sich bei der Wurst tatsächlich um einen Giftköder handelte. Der Hund der Dame blieb zum Glück unverletzt. Die Örtlichkeit wurde von einem Angestellten der Gemeinde aufgesucht, dieser konnte keine weiteren Köder auffinden.

Wir bitten dennoch Hundebesitzer im Bereich des Rheinweges wachsam zu sein und mögliche Funde zur Anzeige zu bringen.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Mannheim-Neckarau, Tel.: +49 (0) 621 833970, und der Polizeiposten Brühl, Tel.: +49 (0) 6202 71282, entgegen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim
Artikelbild: Symbolbild (© Galina Bondarenko – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Hundegiftköder auf Rheinweg gefunden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.