Mettmenstetten ZH: Vier Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen

Mettmenstetten ZH: Vier Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montagnachmittag (15.10.2018) in Mettmenstetten eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und vier Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen.

Verkehrspolizisten führten zwischen 14 und 18 Uhr im Innerortsbereich (50 km/h) der Rossauerstrasse eine Geschwindigkeitskontrolle mit einem Lasermessgerät durch. Dabei stellten sie diverse Geschwindigkeitsüberschreitungen fest.

Ein Lenker war mit 98 km/h unterwegs. Ein weiterer mit 97 km/h und noch einer mit 90 km/h. Gegen die drei Männer im Alter von 24 bis 52 Jahren wird wegen grober Verkehrsverletzung an die Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis rapportiert. Zudem müssen sie ihre Führerausweise abgeben. Ein Mann lenkte sein Fahrzeug mit 70 km/h durch die Messstelle. Er wird ans Statthalteramt Affoltern a. A. verzeigt. Zudem stellten die Polizisten elf Lenkenden Ordnungsbussen aus.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


1 Kommentar


  1. Sehr gut gemacht Manne und Fraue weiter so es braucht noch viel mehr Kontrollen!!!

Ihr Kommentar zu:

Mettmenstetten ZH: Vier Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.