Nächtlicher Raubüberfall in Wanne – Brutale Einbrecher fesseln Opfer an den Rollator

Nächtlicher Raubüberfall in Wanne - Brutale Einbrecher fesseln Opfer an den Rollator
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf den heutigen 16. Oktober kam es in einer Wohnung an der Haydnstrasse in Wanne zu einem brutalen Raubüberfall.

Gegen 3 Uhr wurde ein dort lebender Mann (58), der krankheitsbedingt auf einen Rollator angewiesen ist, auf zwei Einbrecher aufmerksam, die zuvor in seine Wohnung eingedrungen waren.

Die Kriminellen brachten den 58-Jährigen zu Boden, fesselten ihn an den Rollator und verbanden seinen Mund.

Nachdem die Einbrecher, die Handschuhe trugen und maskiert waren, Bargeld und Schmuck entwendet hatten, liessen sie den hilflosen Wanner zurück und flüchteten aus den Räumlichkeiten.

Erst gegen 9 Uhr wurde das über Luftnot und Schmerzen klagende Opfer von seinen Angehörigen in der Diele gefunden.

Eine Rettungswagenbesatzung brachte den Mann in ein örtliches Krankenhaus, wo er stationär verblieb.

Das ermittelnde Bochumer Kriminalkommissariat 13 bittet unter den Rufnummern +49 (0) 234 / 909-4135 sowie +49 (0) 234 / 909-4441 (Kriminalwache Bochum) dringend um Zeugenhinweise.

 

Quelle: Polizei Bochum
Artikelbild: Symbolbild (© sirtravelalot – shutterstock.com)


Ihr Kommentar zu:

Nächtlicher Raubüberfall in Wanne – Brutale Einbrecher fesseln Opfer an den Rollator

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.