Tamins GR: Einbiegemanöver mündet in Kollision – Frau und Junge leicht verletzt

Tamins GR: Einbiegemanöver mündet in Kollision – Frau und Junge leicht verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagnachmittag ist es in Tamins während eines Einbiegemanövers zu einem Verkehrsunfall mit zwei Autos gekommen. Zwei Personen verletzten sich dabei leicht.

Am Dienstag kurz vor 14.30 Uhr fuhr ein 69-jähriger Autolenker von Tamins kommend bei der westlichen Dorfzufahrt talwärts auf die Oberalpstrasse H19 ein.

Dabei übersah er ein auf der H19 in Richtung Trin fahrendes Auto eines 43-Jährigen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten miteinander, wonach das Auto des 43-Jährigen die Gegenfahrspur überquerte und mit der linksseitigen Leitplanke kollidierte. Die ebenfalls 43-jährige Mitfahrerin und ein 7-jähriger Junge im bergwärts fahrenden Auto verletzten sich leicht. Mit je einer Ambulanz wurden sie ins Kantonsspital Graubünden nach Chur transportiert. Die beiden beschädigten Autos wurden aufgeladen und abtransportiert.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Tamins GR: Einbiegemanöver mündet in Kollision – Frau und Junge leicht verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.