Wettingen AG: Zwei mutmassliche Diebe (algerische Asylbewerber) angehalten

Wettingen AG: Zwei mutmassliche Diebe (algerische Asylbewerber) angehalten
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Dank dem Anruf eines aufmerksamen Bürgers gelang es der Regionalpolizei Wettingen-Limmattal zwei mutmassliche Diebe anzuhalten. Die zwei Algerier, beides Asylbewerber, dürften Diebstähle aus parkierten Autos begangen haben.

In der Nacht auf Dienstag, 16. Oktober 2018, 01.00 Uhr erhielt die Kantonale Notrufzentrale in Aarau die Meldung eines aufmerksamen Bürgers, wonach zwei verdächtige Männer in Wettingen, Grenzstrasse, zu Fuss der Strasse entlang gingen und sich offenbar die parkierten Autos näher anschauten.

Rasch rückten Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei aus. Nach 10 Minuten gelang es der Regionalpolizei Wettingen-Limmattal zwei Personen anzuhalten.

Es handelte sich um zwei Algerier im Alter von 29 und 30 Jahren, beides Asylbewerber aus einem benachbarten Kanton. Der ältere führte mehrere hundert Franken Bargeld mit sich. Die beiden mutmasslichen Delinquenten wurden der Kantonspolizei Aargau zur Einleitung weiterer Ermittlungen übergeben.

Diese verfügte die vorläufige Festnahme. Nach ersten gewonnenen Erkenntnissen dürften die beiden Männer für Diebstähle aus abgestellten Autos verantwortlich sein. Der Deliktsbetrag dürfte einige hundert Franken betragen.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Wettingen AG: Zwei mutmassliche Diebe (algerische Asylbewerber) angehalten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.