Vor Schulkindern Geschlechtsteil entblösst – Fahndung nach Mann

Vor Schulkindern Geschlechtsteil entblösst – Fahndung nach Mann
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Mit einem Bild aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach einem noch nicht identifizierten Mann. Ihm wird vorgeworfen, sich am 16. sowie am 21. Februar dieses Jahres vor Kindern (9, 10) in Leverkusen-Schlebusch entblösst zu haben.

Nach bisherigen Ermittlungen kam der Gesuchte an beiden Tagen jeweils gegen 7.15 Uhr zu der Bushaltestelle in der Ernst-Ludwig-Kirchner-Strasse.

Vor den anwesenden Kindern öffnete der Mann seine Hose und entblösste sein Geschlechtsteil. Kurz bevor der Bus der Linie 212 einfuhr, zog er sich wieder an. Anschliessend fuhr er mit dem Bus in Richtung Wiesdorf weg.

Umfangreiche Fahndungsmassnahmen der örtlichen Polizeidienststelle verliefen bis jetzt ergebnislos.

Die zuständige Kriminalpolizei fragt: Wer kennt den auf den Lichtbildern gezeigten Mann? Wer kann Angaben zu seiner Identität und seinem Aufenthaltsort machen?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 (Telefon +49 0221 229-0 oder E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de) entgegen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln
Bildquelle: Polizeipräsidium Köln

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Vor Schulkindern Geschlechtsteil entblösst – Fahndung nach Mann

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.