Mitlödi GL: Infolge Sekundenschlafs auf die Gegenfahrbahn geraten

Mitlödi GL: Infolge Sekundenschlafs auf die Gegenfahrbahn geraten
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag, 23.10.2018, 07.00 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstrasse in Mitlödi ein Verkehrsunfall.

Der Lenker eines Personenwagens war in Richtung Schwanden unterwegs. Mutmasslich infolge Sekundenschlafs geriet der 26-Jährige auf Höhe Horgenberg auf die Gegenfahrbahn, wo es erst zu einer Streifkollision und anschliessend zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto kam.

Beim Unfall zogen sich der Verursacher, sein Beifahrer sowie die 31-jährige Lenkerin des entgegenkommenden Autos leichte Verletzungen zu. Sie wurden mit der Ambulanz ins Kantonsspital Glarus gebracht. An zwei Autos entstand Totalschaden, ein Wagen wurde bei der Streifkollision beschädigt.

Als Folge des Unfalls kam es zwischen Glarus und Mitlödi während rund zwei Stunden zu Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr von Mitlödi her wurde über die alte Landstrasse und von Glarus her über Schwändi umgeleitet. Grössere Lastwagen wurden angehalten und mussten warten.

 

Quelle: Kantonspolizei Glarus
Bildquelle: Kantonspolizei Glarus

Was ist los im Kanton Glarus?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Mitlödi GL: Infolge Sekundenschlafs auf die Gegenfahrbahn geraten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.