Zug ZG: Kollision – bei korrekt fahrendem Lenker Kokainkonsum festgestellt

Zug ZG: Kollision - bei korrekt fahrendem Lenker Kokainkonsum festgestellt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Auf der Poststrasse sind zwei Autos zusammengeprallt. Einer der Lenker wurde positiv auf Kokain getestet.

Der Unfall ereignete sich am Montag (22. Oktober 2018), kurz nach 15:45 Uhr. Eine 33-jährige Fahrzeuglenkerin beabsichtigte von der Poststrasse kommend nach links in die Gotthardstrasse
einzubiegen. Dabei übersah sie ein vortrittsberechtigtes Auto, welches bereits auf der Gotthardstrasse unterwegs war. In der Folge kam es zu einer Kollision.

Während die Unfallverursacherin unverletzt blieb, wurde der zweite Lenker leicht verletzt.

Bei der Sachverhaltsaufnahme stellten die Einsatzkräfte beim korrekt fahrenden Lenker Anzeichen für einen vorangegangenen Betäubungsmittelkonsum fest, weshalb sie einen Drogenschnelltest
durchführten. Da dieser positiv auf Kokain ausfiel, ordnete die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug beim 23-jährigen Mann im Spital eine Blut- und Urinprobe an.

Der Führerausweis wurde ihm zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen.

Er wie auch die Unfallverursacherin müssen sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Zug ZG: Kollision – bei korrekt fahrendem Lenker Kokainkonsum festgestellt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.