Öffentlichkeitsfahndung nach Verstössen gegen das Waffengesetz

Öffentlichkeitsfahndung nach Verstössen gegen das Waffengesetz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntag, 29.04.2018 gegen 14:20 Uhr haben mehrere unbekannte Personen im Rahmen einer türkischen Hochzeit Schusswaffen abgefeuert und sog. Bengalos gezündet.

Der Vorfall ereignete sich in Siegburg vor einem Mehrfamilienhaus in der Jean-Dohle-Strasse. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen die Unbekannten wegen Verstössen gegen das Waffengesetz.

Bei den Schusswaffen handelte es sich offensichtlich nicht um „scharfe Waffen“, sondern um Gas- oder Schreckschusspistolen. Die Szenen wurden von Anwohnern aufgezeichnet. Nachdem bisherige Ermittlungsansätze keinen Erfolg brachten, veröffentlicht die Polizei nun Fotos zur Öffentlichkeitsfahndung.





Wer kennt die abgebildeten Personen? Wer kann Hinweise zu ihrer Identität oder ihrem Aufenthaltsort geben? Tel.: +49 (0) 2241 541-3121.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Bildquelle: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Öffentlichkeitsfahndung nach Verstössen gegen das Waffengesetz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.