Alkoholisierte BMW-Lenkerin (23) rammt Streifenwagen – sieben Verletzte

Alkoholisierte BMW-Lenkerin (23) rammt Streifenwagen - sieben Verletzte
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht zu Samstag (26./27. Oktober) hat eine mutmasslich alkoholisierte BMW-Fahrerin (23) in der Kölner Innenstadt bei einem Auffahrunfall einen Streifenwagen gerammt.

Alle sieben Insassen des silbernen VW T5 erlitten leichte Verletzungen.

Die 23-Jährige war mit ihrem BMW 1er gegen 3.30 Uhr auf dem Hohenzollernring in Richtung Süden unterwegs, als sie in Höhe des Rudolfplatzes auf den stehenden Polizeiwagen auffuhr. Der 23-jährige Polizist hatte nach jetzigem Ermittlungsstand auf dem linken von zwei Fahrstreifen angehalten und den Blinker gesetzt, um auf die Platzfläche abzubiegen.

In dem Streifenwagen sassen zudem vier weitere Polizisten (24m, 24w, 25m, 39m), ein Mitarbeiter (26) des Ordnungsamtes der Stadt Köln und ein Rechtsreferendar (29) der Staatsanwaltschaft Köln. Die Beamten waren im Rahmen der Ordnungspartnerschaft auf den Ringen eingesetzt.

Ein Atemalkoholtest bei der Unfallverursacherin ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Auf einer Wache entnahm ihr ein Arzt eine Blutprobe. Zudem beschlagnahmten Polizisten den Führerschein der Bonnerin.

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln
Artikelbild: Symbolbild (© Bignai – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Alkoholisierte BMW-Lenkerin (23) rammt Streifenwagen – sieben Verletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.