Gampelen BE: Auffahrkollision bei Autostrassen-Einfahrt – Zeugenaufruf

Gampelen BE: Auffahrkollision bei Autostrassen-Einfahrt - Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagmorgen ist es auf der Autostrasse H10 bei Gampelen zu einer Auffahrkollision zwischen zwei Autos gekommen.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs werden Zeugen gesucht.

Der Unfall ereignete sich am Montag, 29. Oktober 2018, kurz nach 0800 Uhr, auf der Autostrasse H10 bei Gampelen. Gemäss ersten Abklärungen befuhr ein Autolenker von Ins herkommend die Autostrasse H10 in Richtung Gals, als im Bereich der Einfahrt Gampelen ein schwarzer Kombi vom Beschleunigungsstreifen auf die Normalspur einbog. Angaben zufolge musste der Autolenker daraufhin ein Bremsmanöver einleiten, in dessen Folge es zu einer Auffahrkollision mit einem nachfolgenden Auto kam.

Das vordere der beiden kollidierten Fahrzeuge kam infolge des Aufpralls von der Strasse ab und kam am Fahrbahnrand zum Stillstand. Beide Autolenker blieben beim Unfall unverletzt. Der Verkehr wurde während der Unfallarbeiten – die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar – über den Beschleunigungsstreifen geführt.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Insbesondere der Lenker oder die Lenkerin des schwarzen Kombis, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 32 344 51 11 zu melden. Gemäss Aussagen dürfte es sich um ein Fahrzeug mit Waadtländer Kontrollschild handeln, welches in Richtung Gals weiterfuhr.

 

Quelle: Kapo Bern
Artikelbild: Symbolbild (© Kapo Bern)

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Gampelen BE: Auffahrkollision bei Autostrassen-Einfahrt – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.