Liechtenstein: Alkoholisierter Lenker beim Bahnübergang verunfallt – weiterer Unfall

Liechtenstein: Alkoholisierter Lenker beim Bahnübergang verunfallt - weiterer Unfall
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Übers Wochenende ereigneten sich zwei Selbstunfälle von Fahrzeuglenkern, eine Person wurde dabei verletzt.

Am Freitagabend kam es in Triesenberg zu einem Unfall, als ein Lenker eines Personenwagens gegen 19.30 Uhr auf der Bergstrasse talwärts fuhr.

Aufgrund derzeit noch nicht geklärter Gründe kollidierte er mit Eisenpfosten am rechten Strassenrand. Der Lenker verletzte sich und musste ins Spital gebracht werden, am Personenwagen entstand Totalschaden.

In der Nacht auf Sonntag ereignete sich in Schaan ein weiterer Selbstunfall eines Fahrzeuglenkers (s. Artikelbilder). Der stark alkoholisierte Mann beabsichtigte, den Bahnübergang bei der Werkhofstrasse zu überqueren und prallte dabei in eine Fussgängertafel sowie das Lichtsignal der Bahnschranke. Der Lenker setzte seine Fahrt daraufhin fort, musste jedoch aufgrund der starken Beschädigung des Autos kurze Zeit später anhalten. Es entstand erheblicher Sachschaden.



 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Bildquelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Liechtenstein: Alkoholisierter Lenker beim Bahnübergang verunfallt – weiterer Unfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.