Oberengstringen ZH/A1H: Diensthund spürt bei Niederländer und Spanier Kokain auf

Oberengstringen ZH/A1H: Diensthund spürt bei Niederländer und Spanier Kokain auf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einer Fahrzeugkontrolle sind am Montagmorgen (29.10.2018) auf dem Rastplatz Oberengstringen acht Kilogramm Kokain sichergestellt worden. Die beiden Insassen sind festgenommen worden.

Gegen 7.45 Uhr kontrollierten Verkehrspolizisten zwei Insassen eines Personenwagens. Es ergab sich der Verdacht, dass es sich bei den beiden Männern um Drogenkuriere handelt und sich im Fahrzeug Betäubungsmittel befinden könnten.

Daraufhin wurde der Betäubungsmittelspürhund „Arani von der Lodeburg“ aufgeboten. Als dieser ein mögliches Versteck anzeigte, wurden für den Ausbau der Drogen zusätzlich Spezialisten der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) beigezogen. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges kamen in einem Versteck schliesslich rund acht Kilogramm Kokain zum Vorschein.

Der Lenker sowie sein Beifahrer, ein 35-niederländischer sowie ein 24-jähriger spanischer Staatsangehöriger, welche als Touristen unterwegs waren, wurden festgenommen und der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt.



 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Oberengstringen ZH/A1H: Diensthund spürt bei Niederländer und Spanier Kokain auf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.