Polizei rettet Schwäne – organisiert dafür sogar einen Zug

Polizei rettet Schwäne - organisiert dafür sogar einen Zug
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Der Ausflug von zwei Schwänen am 28. Oktober 2018, gegen 11:00 Uhr auf eine Schnellfahrstrecke der Bahn an den Rattmannsdorfer Teichen (Saalekreis) nahm glücklicher Weise ein gutes Ende.

Die Notfallleitstelle der Bahn meldete der Bundespolizei, dass sich die zwei Tiere, darunter ein Jungschwan, direkt an den Gleisen der Eisenbahn-Neubaustrecke, Erfurt-Leipzig/Halle befanden.

Dass die Eisenbahnstrecke an den Rathmannsdorfer Teichen mit Schallschutzwänden eingefasst ist, stellte hier eine enorme Hürde zur Rettung der Schwäne dar. Vermutlich waren durch diese Wände die Schwäne orientierungslos.

Die beiden eingesetzten Bundespolizisten organisierten kurzer Hand über die Deutsche Bahn einen Zug ausserhalb des regulären Bahnverkehrs, einen sogenannten Leerzug. In diesem Leerzug fuhren die Beamten auf die Neubaustrecke bis zu den beiden Schwänen heran.

Der Jungschwan liess sich nicht einfangen, flog aber über die Schallschutzwand und war somit nicht mehr der Gefahr des Bahnverkehrs ausgesetzt.

Der ältere Höckerschwan konnte jedoch durch die Bundespolizisten eingefangen werden und wurde in dem Leerzug mitgenommen. Mit Schwan an Bord fuhren die Beamten aus der Gefahrenzone, bis zum Ende der Schallschutzwand heraus und setzten ihn an den nahegelegenen Rathmannsdorfer Teichen ins Wasser.

Nun kann man nur noch hoffen, dass die beiden Schwäne wieder zusammenfinden. Das konnten die Beamten nicht mehr herausfinden, denn sie wurden von dem Zug wieder zu ihrem Einsatzfahrzeug gefahren. Schwan gut, alles gut!

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Bildquelle: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Polizei rettet Schwäne – organisiert dafür sogar einen Zug

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.