Kokain im Auto: Rauschgiftspürhund Elvis zeigt den Zöllnern das Versteck

Kokain im Auto: Rauschgiftspürhund Elvis zeigt den Zöllnern das Versteck
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am späten Abend des 17.10.2018 kontrollierten Beamte des Hauptzollamts Bielefeld an der Kanalstrasse in Bad Oeynhausen ein Fahrzeug mit tschechischer Zulassung.

Der Fahrer gab an, auf der Heimreise aus den Niederlanden zurück nach Tschechien zu sein. Die Frage nach mitgeführten Betäubungsmitteln, Waffen oder sonstigen verbotenen Gegenständen verneinten Fahrer und Beifahrer. Dennoch entschieden die Zöllner, das Fahrzeug mit Hilfe des vierbeinigen Kollegen Elvis genauer zu untersuchen.

Der Rauschgiftspürhund zeigte den Beamten, dass sie das Handschuhfach und die Handtasche unter die Lupe nehmen sollten. Zum Vorschein kam in der Handtasche ein Briefchen und im Handschuhfach eine Tüte mit weissem Pulver. Der durchgeführte Rauschgiftschnelltest ergab, dass es sich um Kokain handelte. Auf dem Schwarzmarkt hätte diese Menge für ca. 37.000 Euro verkauft werden können.

Fahrer und Beifahrer wurden in das Polizeigewahrsam nach Minden überführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging gegen beide Personen Untersuchungshaftbefehl.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Hannover im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld.

 

Quelle: Hauptzollamt Bielefeld
Artikelbild: Symbolbild (© majo1122331 – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kokain im Auto: Rauschgiftspürhund Elvis zeigt den Zöllnern das Versteck

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.