Lebensgefährlicher Steinwurf auf die Autobahn – Mordkommission ermittelt

Lebensgefährlicher Steinwurf auf die Autobahn - Mordkommission ermittelt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Zurzeit beschäftigt sich eine Mordkommission des Bochumer Polizeipräsidiums mit einem lebensgefährlichen Wurf eines grossen Steins auf die A42 in Herne.

Gegen 20.10 Uhr am gestrigen 29. Oktober war ein Autofahrer dort in Richtung Dortmund unterwegs. Als der Herner die in Höhe der Emscherstrasse/Peterstrasse gelegene Fussgängerbrücke passierte, zerschlug plötzlich ein 20 x 30 cm grosser Stein (siehe Foto) die Windschutzscheibe des Pkws, streifte den Fahrersitz und blieb im Innenraum liegen.

Zum Glück wurde der Autofahrer (49) nicht verletzt.

Oberstaatsanwalt Andreas Bachmann und die von Kriminalhauptkommissar Horst-Peter Haupt geleitete Mordkommission V haben die Ermittlungen aufgenommen.

Dabei stellte sich heraus, dass bereits gegen 19.45 Uhr von dieser Brücke ein kleinerer Stein auf die A42 geschmissen worden war. Dieser traf den Frontbereich eines Autos, dessen Fahrerin (41) in Richtung Duisburg unterwegs war. Die Gelsenkirchenerin hat zu diesem Zeitpunkt zwei Personen auf der Fussgängerbrücke gesehen.

Die in Sachen „Versuchter Mord“ ermittelnde MK V bittet unter den Rufnummern +49 (0) 234 / 909-4106 sowie +49 (0) 234 / 909-4441 (Kriminalwache) dringend um Hinweise von Zeugen, die zwischen 19.30 und 20.15 Uhr verdächtige Personen im Bereich der Autobahnbrücke gesehen haben.

 

Quelle: Bochumer Staatsanwaltschaft / Polizei
Bildquelle: Bochumer Staatsanwaltschaft / Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Lebensgefährlicher Steinwurf auf die Autobahn – Mordkommission ermittelt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.