Stadt Schaffhausen / A4: Rad löst sich im Tunnel von einem Auto und prallt gegen PW

Stadt Schaffhausen / A4: Rad löst sich im Tunnel von einem Auto und prallt gegen PW
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Mittwochabend (31.10.2018) löste sich das Rad eines Autos im Fäsenstaubtunnel und kollidierte mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand Sachschaden.

Um ca. 17:40 Uhr am Mittwoch, 31.10.2018, fuhr ein 28-jähriger Mann in der Stadt Schaffhausen mit seinem Auto auf der A4 im Fäsenstaubtunnel, Fahrtrichtung Herblingen.

Aus bisher unbekannten Gründen löste sich das linke Vorderrad seines Autos. Der Reifen rollte auf die Gegenfahrbahn und prallte in einen Personenwagen, der durch einen 31-jährigen Mann gelenkt wurde.

Bei diesem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden und ein Auto musste von einer privaten Bergungsfirma abtransportiert werden.
Aufgrund der Unfallaufnahme musste die A4 zwischen Flurlingen und Schaffhausen Nord bis ca. 19:04 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitung war signalisiert. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Die genaue Unfallursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Artikelbild: Symbolbild © BRK News, Beat R. Kälin

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Schaffhausen / A4: Rad löst sich im Tunnel von einem Auto und prallt gegen PW

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.