Unbekannte töten Schwäne – Kopf abgetrennt und Fleisch herausgetrennt

Unbekannte töten Schwäne - Kopf abgetrennt und Fleisch herausgetrennt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montag, den 29. Oktober 2018, gegen 11:45 Uhr, meldete ein Passant einen toten Schwan am Moselufer von Bernkastel unweit der Einmündung des Tiefenbachs.

Die Überprüfung ergab, dass dem Tier der Kopf wahrscheinlich mit einem Messer abgetrennt und ihm augenscheinlich fachmännisch das Brustmuskelfleisch herausgetrennt wurde.

Knapp zwei Stunden später wurde ca. 50 Meter entfernt von der Fundstelle ein weiterer toter Schwan festgestellt. Dieser wurde vermutlich erschlagen, konnte aber wahrscheinlich nach einem Schlag noch fliehen und ist später verendet.

Bereits zuvor wurden am

  • Dienstag, den 02. Oktober 2018, am Moselufer von Zell-Kaimt
  • Donnerstag, den 05. Oktober 2018, am Laichbecken in Traben-Trarbach
  • Freitag, den 06. Oktober 2018, zwischen Zell und Briedel auf dem Gelände dicht am Moselufer

je ein getöteter Schwan aufgefunden. Auch bei diesen war zumindest teilweise das Brustmuskelfleisch entnommen worden.

Bei den am Moselufer festgestellten Schwänen ist davon auszugehen, dass diese oberhalb der jeweiligen Fundstellen getötet, in die Mosel geworfen und später angeschwemmt wurden.

Die Polizei fragt: Wer hat in den vergangenen Wochen im genannten Bereich entlang der Mittelmosel Beobachtungen gemacht, die mit den Tötungen der Schwäne in Zusammenhang stehen könnten? Wer hat Kenntnis von Personen, die Gänsebrustfilet angeboten oder darüber gesprochen haben?

Hinweise bitte an die Kriminalinspektion Wittlich, Telefon +49 (0) 6571-95000, oder die örtliche Polizeidienststelle.

 

Quelle: Polizeipräsidium Trier
Artikelbild: Symbolbild (© Orwald – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Unbekannte töten Schwäne – Kopf abgetrennt und Fleisch herausgetrennt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.