Winterthur ZH: Fussball-Cup-Spiel FC Winterthur – FC Basel problemlos verlaufen

31.10.2018 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, Zürich
Winterthur ZH: Fussball-Cup-Spiel FC Winterthur - FC Basel problemlos verlaufen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochabend, 31. Oktober 2018, fand in Winterthur ein Fussball-Cup-Spiel zwischen dem FC Winterthur und dem FC Basel statt.

Die Stadtpolizei Winterthur und die Kantonspolizei Zürich waren mit einem gemeinsamen Einsatz für die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher verantwortlich. Das Spiel ist aus polizeilicher Sicht problemlos verlaufen.

Die Anreise der Fans beider Lager verlief, wohl auch dank einer konsequenten Fantrennung durch die Polizei, laut aber friedlich. Während des Fanmarsches der Gäste aus Basel mussten einzelne Strassenabschnitte in der Innenstadt vorübergehend gesperrt werden, was zu Verkehrsbehinderung führte.

Während des Spiels kam es zu keinen Polizeieinsätzen und auch die Rückreise der Fans verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle.

Die Stadtpolizei Winterthur und die Kantonspolizei Zürich bedanken sich bei den Besucherinnen und Besuchern für das kooperative Verhalten.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur / Kantonspolizei Zürich
Titelbild: sevenMaps7 – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Fussball-Cup-Spiel FC Winterthur – FC Basel problemlos verlaufen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.