St.Gallen SG: Roller komplett ausgebrannt – Polizei & Berufsfeuerwehr im Einsatz

St.Gallen SG: Roller komplett ausgebrannt – Polizei & Berufsfeuerwehr im Einsatz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstag (01.11.2018), um 00:30 Uhr, ist es an der Tambourenstrasse zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Ein Roller brannte komplett aus. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Die Stadtpolizei St.Gallen erhielt die Meldung, dass an der Tambourenstrasse ein Roller brennt.

Beim Eintreffen der Polizei stand der Roller in Vollbrand. Dieser wurde durch die Patrouille versucht zu löschen. Schlussendlich gelang es der Berufsfeuerwehr St.Gallen das Feuer zu löschen, ohne dass dieses auf die nahestehenden Bäume übergreifen konnte.

Nebst der Stadtpolizei St.Gallen und der Berufsfeuerwehr St. Gallen war auch die Kantonspolizei St.Gallen im Einsatz. Zur Untersuchung der Brandursache wurde das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen aufgeboten. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.



 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St.Gallen SG: Roller komplett ausgebrannt – Polizei & Berufsfeuerwehr im Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.