Wil SG: Mann bei Schlägerei verletzt – zwei Kontrahenten geflüchtet

Wil SG: Mann bei Schlägerei verletzt – zwei Kontrahenten geflüchtet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstag (01.11.2018) ist es um 01:30 Uhr beim Bahnhofplatz zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Personen gekommen. Ein 30-jähriger Mann wurde dabei unbestimmt verletzt.

Die Kantonspolizei St.Gallen erhielt die Meldung, dass sich beim Bahnhofplatz eine Schlägerei zwischen drei Personen ereignet hatte. Als die Patrouille eintraf, konnte sie den 30-jährigen, verletzten Mann antreffen.

Dieser wurde bereits durch Rettungssanitäter medizinisch betreut. Gemäss jetzigen Erkenntnissen kam es zwischen dem 30-Jährigen und zwei jüngeren, männlichen Personen zu einem Streit. Während diesem wurde der 30-jährige verletzt. Seine beiden Kontrahenten flüchteten anschliessend zu Fuss. Der 30-jährige Mann wurde durch den Rettungswagen mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht.

Wie sich die Tat genau abgespielt hat, und welche Rollen die drei Männer hatten, ist zurzeit nicht klar. Es werden weitere Abklärungen getätigt.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wil SG: Mann bei Schlägerei verletzt – zwei Kontrahenten geflüchtet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.